München, Unterkünfte, Restaurants, Empfehlungen, Essen, weitere Infos - 1AllBlog.de

Viktualienmarkt München

Viktualienmarkt München 2020 kulinarisches Zentrum Munich

Einst nur ein gewöhnlicher Bauernmarkt, ist der Viktualienmarkt München heutzutage das kulinarische Herz und eines der bekanntesten Wahrzeichen Mingas (Bezeichnung Minga ist von den Münchnern, für ihre Stadt).

Er ist der größte Markt der Stadt oder "die gute Stube Münchens" wie ihn auch die Einwohner liebevoll nennen.

Adresse / Anschrift:
Viktualienmarkt 3, DE-80331 München in Bayern

Viktualienmarkt München - 200 Jahre Tradition

Nahezu jeder Tourist der durch das Stadtzentrum schlendert, den Marienplatz besucht, die Peterskirche bewundert und Sehenswürdigkeiten besichtigt, geht auch über den Viktualienmarkt. Laut Angaben der Stadt München wird der beliebte Viktualienmarkt jedes Jahr von rund 5,5 Millionen Besuchern angesteuert.

Auf ca. 20.000 Quadratmetern bieten über 120 Händler und feste Buden alles, was das Herz begehrt. Es gibt quasi nichts, was es nicht gibt. Das exklusive, vielfältige Angebot bietet seinen Besuchern traditionelle Spezialitäten. Unter anderem können Gäste Köstlichkeiten aus diesen Kategorien erwerben:

  • Obst und Gemüse
  • Fleisch und Wildspezialitäten
  • Fisch
  • Käse
  • Brot und Backwaren

Der Viktualienmarkt beschränkt sich allerdings nicht nur auf kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch Pflanzen, Blumen und vieles mehr wird Besuchern hier angeboten. Das berühmte Wahrzeichen Mingas ist sowohl bei Einwohnern als auch bei Besuchern und Touristen ein beliebter Treffpunkt.

Sehenswürdigkeiten am Viktualienmarkt

  • Heilig-Geist-Kirche
  • Brunnendenkmäler berühmter Persönlichkeiten
  • Dreifaltigkeitsplatz

Der Name Viktualienmarkt

Viktualienmarkt München Gewürz Stand Innenstadt
Viktualienmarkt München Gewürz Stand Innenstadt

Der Viktualienmarkt spiegelt über 200 Jahre Geschichte und Tradition wider. Doch wie kam es zu dem Namen Viktualienmarkt? Ursprünglich wurde der Bauernmarkt "Grüner Markt" genannt. Im 19. Jahrhundert wurden im Deutschen viele Worte ins Lateinische übersetzt, woraus sich die Worte "victus" oder "victualia" entwickelten.

Diese beiden Worte bedeuten im Deutschen so viel wie Vorrat oder Lebensmittel. Aus dem Sprachgebrauch heraus wurde das Wort "Markt" angefügt und im Laufe der Zeit entwickelte sich das heute noch genutzte Wort "Viktualienmarkt".

Geschichte und Tradition des Viktualienmarktes

Im 18. Jahrhundert wurde durch König Max Joseph die Verlegung des Bauernmarktes angeordnet. Ursprünglich fand der Bauernmarkt auf dem Marienplatz statt. Anfangs war es ein kleiner Markt, es wurden ausschließlich regionale Agrarerzeugnisse, etwa Obst und Gemüse verkauft. Aus Platzgründen wurde er im Jahre 1807 in das heute bekannte Gebiet zwischen Frauenstraße und der Heilig-Geist-Kirche verlegt.

In den Jahren rund um 1825 wurde durch die Stadtverwaltung der Abriss des Heilig-Geist-Spitals und der Anbau der Heilig-Geist-Kirche angeordnet. Die frei gewordene Fläche des Spitals wurde als Marktfläche verwendet und im Laufe der Jahre kamen noch einige Erweiterungen hinzu.

So entstanden die einzelnen Hallen und verschiedenen Verkaufskategorien des Viktualienmarktes. Einige dieser Hallen sind die Schrannenhalle, eine Halle für Kutteln oder eine Obstverkaufshalle. Feste Marktstände und Buden gibt es erst seit 1870 und seine Größe von rund 22.000 Quadratmetern hat der Viktualienmarkt seit dem Jahr 1890.

Nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1945 waren die Markthallen und Verkaufsstände in einem denkbar schlechten Zustand. Die Stadt München stellte Überlegungen an, die beschädigten Markthallen nicht zu renovieren. Stattdessen gab es Pläne für eine Wohnhaussiedlung, bestehend aus Hochhäusern.

Nach unzähligen Protesten der Münchner Einwohner entschied sich die Stadtverwaltung letztendlich dagegen und ordnete den Wiederaufbau der zerstörten Hallen und Stände an. Auch die geplante Stadtautobahn, die 1960 direkt neben dem Viktualienmarkt erbaut werden sollte, wurde abgelehnt. Dank diesen Tatsachen bleiben dem Viktualienmarkt eine traditionelle und kulinarische Geschichte von über 200 Jahren.

Info: 2015 wurde der Viktualienmarkt München unter Schutz gestellt und als immaterielles UNESCO Weltkulturerbe gekürt.

Unsere Empfehlung*, um sich zurecht zu finden

Gut zu lesen
Unser Tipp!
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Glücklich in München (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). Mit großer Faltkarte + über 300 Insidertipps von Einheimischen.: Der Reisefhrer fr Genieer und Entdecker*
München zu Fuß: Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken (3. akt. Auflage): Die schnsten Sehenswrdigkeiten zu Fu entdecken*
Bruckmann Reiseführer: 500 Hidden Secrets München. Die besten Tipps und Adressen der Locals. Ein Reiseführer mit garantiert den besten Geheimtipps und Adressen.*
Reise Know-How CityTrip München: Reiseführer mit Stadtplan, 3 Spaziergängen und kostenloser Web-App*
Preis
18,90 EUR
15,00 EUR
16,99 EUR
12,95 EUR

Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Glücklich in München (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). Mit großer Faltkarte + über 300 Insidertipps von Einheimischen.: Der Reisefhrer fr Genieer und Entdecker*
Preis
18,90 EUR
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
München zu Fuß: Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken (3. akt. Auflage): Die schnsten Sehenswrdigkeiten zu Fu entdecken*
Preis
15,00 EUR
Unser Tipp!
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Bruckmann Reiseführer: 500 Hidden Secrets München. Die besten Tipps und Adressen der Locals. Ein Reiseführer mit garantiert den besten Geheimtipps und Adressen.*
Preis
16,99 EUR
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Reise Know-How CityTrip München: Reiseführer mit Stadtplan, 3 Spaziergängen und kostenloser Web-App*
Preis
12,95 EUR

Abteilungen im Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt hat sich im Laufe der Zeit und mit zunehmender Größe und ständigen Erweiterungen in sieben Abteilungen aufgegliedert. Jede der Abteilungen bietet bekannte Händler, einzigartige Merkmale und köstliche Speisen. Welche Lebensmittel und Köstlichkeiten befinden sich in welcher Abteilung?

  • Abteilung 1
    • Dominiert durch den Obstfreimarkt gehört dieser Bereich sieben immer gleichbleibenden Händlern.
    • Es werden Molkereiprodukte, Käse- und Wildspezialitäten angeboten.
  • Abteilung 2
    • Angrenzend an die Schrannenhalle wird die zweite Abteilung durch das Café Nymphenburg Sekt und den Karl-Valentin-Brunnen geprägt.
    • Diese Abteilung besteht zudem überwiegend aus Obstbauern.
  • Abteilung 3
    • Gelegen in einem Innenhof mit Brunnen befindet sich hier, mit über 80 Jahren die älteste Markthändlerin, die Bäckerliesl.
    • In der dritten Abteilung sind auch die Kartoffelhändler und
    • die bekannte Münchner Suppenküche zu Hause.
  • Abteilung 4
    • ist Sitz des bekannten Biergartens inklusive des Münchner Maibaums.
    • In dieser vierten Abteilung liegt auch die Fischhalle
    • der Waldmarkt und
    • der Liesl-Karlstadt-Brunnen.
  • Abteilung 5
    • Hier liegen, neben denen am Petersbergl, weitere Metzgereien.
    • Die fünfte Abteilung ist die einzige unterkellerte Abteilung des Viktualienmarktes.
    • Allerdings befinden sich dort, anders als in manchen Erzählungen, ganz normale Kellerräume für Lebensmittel.
  • Abteilung 6
    • Ursprünglich wurde dieser Abschnitt Ganserlmarkt (Gänsemarkt) genannt und erst kürzlich renoviert.
    • Die Abteilung sechs beherbergt unter anderem die Entsorgungsstation
    • einige Fischhändler und
    • Stände, die für Eigenerzeuger reserviert sind.
  • Abteilung 7
    • Diese Viktualienmarktabteilung ist Sitz der Metzgereien.
    • Am Petersbergl befindet sich diese berühmte Metzgerzeile.
    • Auch das Café Rischart
    • einige Kunstläden und
    • das einzige Kammfachgeschäft Münchens befinden sich in der siebten Abteilung.

Meine Bitte & Umfrage, um besser zu werden: Welchen Inhalt auf "dieser" Seite am besten?

Interessante Bauwerke

Nicht nur für Gaumen und Nase ist der Viktualienmarkt bekannt. Er beherbergt auch eine Vielzahl an interessanten Bauwerken, mit unterschiedlichster Nutzung.

Viktualienmarkt Nummer 5

Auch wenn das Bauwerk durch die Straße vom direkten Markt / Viktualienmarkt getrennt ist, gehört das Petersbergl (höchste Erhebung in Stadt und benannt durch die Peterskirche) unumstritten dazu. Früher befand sich hier das alte Rathaus und die Stadtschreiberei. Nach Teilabrissen befindet sich heute über der Metzgerzeile und den Verkaufsflächen des Marktes eine öffentlich und für jedermann zugängliche Terrasse. Von hier aus lässt sich der Viktualienmarkt wunderbar überschauen.

Die Gedenkbrunnen auf dem Markt

Gewidmet sind sie an stadtbekannte Münchner Persönlichkeiten. Unübersehbar befinden sich verstreut über den Viktualienmarkt sechs Brunnendenkmäler, welche unvergessenen Münchnern gewidmet wurden.

  1. Ida Schumacher (Schauspielerin)
  2. Karl Valentin (Filmproduzent, Komiker und Autor)
  3. Liesl Karlstadt (Kabarettistin und Schauspielerin)
  4. Roider Jackl (Volksmusiker)
  5. Ferdl Weiß (Volksmusiker und Schauspieler)
  6. Elise Aulinger (Schauspielerin)

Gastronomen & Wirtshäuser mit Geschichte und Tradition

Natürlich gehören die Brauerreien und damit auch die Wirtshäuser, zum altäglichen Stadtbild Münchens. Es gibt auf und rund um den Markt eine Vielzahl von empfehlenswerten Gasthäusern.

Biergarten Viktualienmarkt

Münchner Viktualienmarkt mit Maibaum und Biergarten
Münchner Viktualienmarkt mit Maibaum und Biergarten

Der wohl bekannteste und im Herzen des Viktualienmarktes gelegene Biergarten samt Maibaum und Liesl-Karlstadt-Brunnen ist sowohl bei Münchnern als auch bei Besuchern ein gerne gewählter Treffpunkt.

Ein magischer Anziehungspunkt für traditionelle, bayrische Schmankerln und ordentliche Brotzeiten bei einem Maß Bier.

Tipp: Vormittags, zusammen mit vielen anderen, ein leckeres Weisswurstfrühstück und ein schmackhaftes Weisssbier traditionell genießen.

Eine große Besonderheit hat der Biergarten seinen Gästen zu bieten. Es werden unterschiedliche Biere aus den Münchner Brauereien ausgeschenkt. Die Stadt München wollte bei der Auswahl der Biere keine Brauerei benachteiligen und wählte als Lösung einen Kompromiss.

So einigten sich alle darauf, Bier aus allen Münchner Brauereien zu beziehen und abwechselnd auszuschenken. Um keine weiteren Streitigkeiten hervorzurufen, wird zudem das Bier in neutralen Bierkrügen ausgeschenkt. Welches Bier an welchen Tagen im Ausschank ist, können Gäste und Besucher der Brauerei einem Schild über der Theke entnehmen.

Wirtschaft "Der Jodlerwirt"

Direkt am Rande des Viktualienmarktes liegt eine der ältesten Wirtschaften Münchens. Die Gaststätte "Der Jodlerwirt" wurde bereits im Jahr 1633 gegründet und bietet noch heute auf zwei Etagen Schmankerln und traditionelle bayrische Küche an. Zur guten Atmosphäre tragen bayrische live Musiker bei. Die Stimmung im Jodlerwirt ist vergleichbar mit einer Almhütte Österreichs. Neben den traditionellen Köstlichkeiten darf natürlich das Bier nicht fehlen. Der Jodlerwirt bezieht sein Bier von der Ayinger-Brauerei.

Wirtshaus "Der Pschorr"

Zeitgemäß und einladend ist das Wirtshaus "Der Pschorr". In der Geschichte ist es sicherlich eines der jüngeren Wirtshäuser am Viktualienmarkt München. Erst im Jahr 2005 wurde es eröffnet und bietet seinen Gästen alles was ein typisch bayrisches Wirtshaus haben muss. Möbel aus schwerem Eichenholz, Wandvertäfelungen, Residenz Tore und eine Galerie mit Kreuzgewölbe sorgen für das richtige Ambiente. Diese Eindrücke spiegeln sich in traditionellen, regionalen Köstlichkeiten und Gerichten wider.

Gasthaus "Zum Alten Markt"

Oktoberfest Oide Wiesn München
Oktoberfest Oide Wiesn München

Hier wird die Wies´n (Oide Wiesn / Oktoberfest) gelebt. Traditionelle Köstlichkeiten, stilvolles Ambiente, behagliche Atmosphäre. Seit rund 400 Jahren wird im Gasthaus "Zum Alten Markt" eine gehobene bayrische Küche angeboten.

Im Flair einer südtiroler Ratsherrenstube werden den Gästen saisonale und regionale Speisen aufgetischt. Wirtsteller, Fischspezialitäten, oder echte bayrische Highlights sind hier tagtäglich im Angebot.

"Die Münchner Suppenküche"

Weit bekannt unter Münchnern ist die traditionelle Münchner Suppenküche. Inzwischen in drei Lokalen verfügbar fanden die Gerichte der Suppenküche ihren Ursprung auf dem Münchner Viktualienmarkt. Ein Treffpunkt für kulinarische Genießer. Köstliche Eintöpfe, delikate Suppen und viele weitere traditionelle Gerichte bekommen Gäste der Suppenküche geboten. Die Münchner Suppenküche hebt sich auf dem Viktualienmarkt besonders hervor. Sie war der erste Anbieter, der To-Go-Gerichte in Recycling Speiseboxen serviert hat.

Marktbetreiber am Viktualienmarkt München

Einst wie oben beschrieben ein Bauernmarkt, ist der Viktualienmarkt heute unter anderem als Paradies für Feinschmecker bekannt. Egal ob regional, exotisch oder vielfältig, Besucher bekommen an über 120 Ständen alles geboten. Marktbetreiber die bekannt für ausgefallenes und extravagantes sind, sind unter anderem:

Uwe's Kartoffelstandl

Besucher haben hier eine Auswahl von über 40 Kartoffelsorten, die aus aller Welt geliefert werden.

Beim Trübenecker

Hier bekommen Besucher des Marktes ausschließlich Obst- und Gemüsesorten aus kontrolliertem und biologischem Anbau angeboten.

Exoten Müller

Der Name ist Programm. Besucher bekommen Obst, exotische Früchte und auch Gemüse aus Südländern geboten.

Metzgerzeile am Petersbergl

Bereits im 14. Jahrhundert haben Münchens Metzgereien begonnen sich am Fuße des Petersbergl in Torbögen aneinanderzureihen. Wenn auch nicht offiziell, ist die Metzgerzeile unter den Einwohnern ein kleines Wahrzeichen der Stadt. Neben zahlreichen Produkten aus eigenen Herstellungen ist hier u. a. Münchens einziger Pferdemetzger vertreten.

Café Nymphenburg Sekt im Standpavillon 5

Schon seit vielen Jahren werden hier Besucher des Viktualienmarktes mit feinsten Kuchen Kreationen und gängigen Kaffee Spezialitäten bewirtet. Wie der Name schon vermuten lässt, bekommen Gäste ausgewählte Sekt Getränke, wie Hugo oder Aperol zu den köstlichen Gebäcken angeboten. Auch Säfte oder traditionell bayrisches Bier steht zur Verfügung. Im Café Nymphenburg Sekt stehen Getränke ganz klar im Vordergrund. Verhungern wird hier aber keiner. Es werden Frühstück, Lunch oder Dinner Schmankerln zu den Getränken angeboten.

Besondere Markt-Gastronomie

Neben altbekannten und noch neuen, jungen Gastronomen gibt es auf dem Münchner Viktualienmarkt eine Vielfalt an Buden und Stände, die Käse, Brot oder Backwaren anbieten. Besucher können Köstlichkeiten auch von einem der mehr als 20 Imbiss-Buden direkt auf die Hand erhalten.

Aber auf und am Viktualienmarkt gibt es in den letzten Jahren immer mehr junge Gastronomen, die einen Kontrast zu den traditionellen Gaststätten bieten. Besucher bekommen hippe, moderne Speisen und Gerichte serviert. Einige der neueren Gastronomie Betriebe sind z.B.:

"The Victorian House"

Seit Oktober 2001 gehört das "Victorian House", ein traditionell eingerichtetes englisches Café, zur Münchner Gastronomie Szene. Im Stil einer Londoner Boutique werden hier Lunch, Dinner und der klassische englische Afternoontee angeboten. Seinen kulinarischen Hintergrund verdankt das Victorian House dem jungen, modernen Küchenchef Zakarias El Kadimi.

"Der verrückte Eismacher und der Froschkönig"

Hier können Besucher Eis der anderen Art probieren. Nicht alltägliche Sorten wie bsw. "Radler Eis" sind hier Programm.

"Casper Plautz"

Dieser verzaubert seine Gäste mit köstlichen Kreationen und unzähligen Varianten rund um die Ofenkartoffel.

Weitere Tipps für den Viktualienmarkt

"Hacker-Pschorr Spezltour"

Eine Original bayrische Führung über bekannte Plätze in Munich - unter anderem über den Viktualienmarkt München. Die Hacker-Pschorr Spezltour wird traditionell von Münchner Lokalhelden wie dem Sechzger Stadionsprecher Stefan Schneider oder dem Obststand Didi geführt. Hier bekommen Besucher des Marktes ein einmaliges bayrisches Feeling zu spüren. Einzigartiges Hintergrundwissen eines Einheimischen inklusive.

"Koch Event auf dem Münchner Viktualienmarkt"

Es besteht die Möglichkeit über verschiedene Anbieter an Koch Events am Viktualienmarkt teilzunehmen. Wohl nirgends sonst in München bekommen Besucher frischere Lebensmittel mit hervorragender Qualität. Bei Koch Events werden in Showküchen auf dem Viktualienmarkt traditionelle und regionale Gerichte gezaubert. Gemeinsam mit einem Gläschen Wein oder Bier werden die selbst gezauberten Menüs in Räumlichkeiten des Marktes verspeist.

Weitere Sehenswürdigkeiten Rund um den Viktualienmarkt

Marienplatz

Beginn der Fußgängerzone und weltweit bekanntes Zentrum der Münchner Innenstadt.

Oktoberfest

Unweit dere Münchner City ist die Theresienwiese - die Wiesn fürs Oktoberfest München. In der ganzen Welt bekannt und ein Exportschlager.

Peterskirche

Unter Einheimischen auch gerne "Alter Peter" genannt ist die Pfarrkirche eine der ältesten Kirchen Münchens und stellt eines der Münchner Wahrzeichen dar.

Deutsches Museum

Das größte Technikmuseum der Welt und ein Meisterwerk der Naturwissenschaften.

Englischer Garten

Die grüne Oase im Herzen Münchens gehört zu den größten Parkanlagen der Welt.

Münchner Residenz

Residenzen und Wohnsitze der bayrischen Herzöge. Die Residenz ist auch als Münchner Stadtschloss bekannt.

Städteführer München City

* Meine Empfehlung
9.4

Preis / Leistung

9.5/10

Übersichtlichkeit

10.0/10

Vielfalt

8.5/10

App

10.0/10

Tipps

9.0/10

Handling

9.5/10

Aktualität

9.0/10

PRO

  • Sehr gut geschrieben
  • Übersichtliche Karte
  • Abdeckung auf die City
  • Zusätzliche APP
  • Aktuelle / Überarbeitete Infos
  • Kleine Bayrische Vokabelhilfe
  • Tipps für Unterkünfte
  • Tipps Gastro
  • Infos zur Anreise
  • Shoppingtipps

KONTRA

  • Wenig Infos, wenn schlecht Wetter
  • Nur teilweise Tipps für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen