München, Unterkünfte, Restaurants, Empfehlungen, Essen, weitere Infos - 1AllBlog.de

Oktoberfest München Oide Wiesn

Oktoberfest München 2021 Oide Wiesn Munich

Das größte Volksfest der Welt, das Oktoberfest München bzw. d'Wiesn, wird in der Landeshauptstadt von Bayern gefeiert.

Millionen von Menschen reisen in die bayrischen Hauptstadt (nördlichste italienische Stadt - wie einige Münchner sagen), um zwei Wochen lang auf der Theresienwiese fröhlich zu feiern.

Aus allen Ländern kommen die Leute zusammen, um dieses Fest (Oide Wiesn und Wies'n) zu erleben.

Adresse / Anschrift:
Theresienhöhe 1, DE-80339 München in Bayern

Oktoberfest München: 2021 wird wieder angezapft

Das 187. Münchner Oktoberfest wird ab dem 18. September 2021 gefeiert, musste es doch aufgrund der Covid-19-Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Bis zum Ende, am 3. Oktober 2021, werden dann über sechs Millionen Menschen Hendl essen und (mindestens) eine Maß Bier trinken.

Seit 1949 fand das Volksfest 70. Mal in Folge statt und stellte Jahr für Jahr Rekorde auf. 2019 gaben die Festbesucher über 1,2 Milliarden Euro auf der Festwiese aus.

Die Wiesn gibt es in ihrer Urform seit 1810

Die Stadtverwaltung München ist der Veranstalter des Oktoberfests auf der Theresienwiese. Das war aber nicht immer so. Das erste Fest wurde 1810 anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese am 12. Oktober 1810 gefeiert.

Damals fanden aufgrund der prominenten Hochzeit in München viele Feierlichkeiten statt, darunter ein Pferderennen am 17. Oktober. Aus dieser Idee wurde auf dem Festplatz, der beim Sendlinger Berg lag, Wirklichkeit.

Der Sendlinger Berg hat inzwischen seinen Namen gewechselt und ist als Theresienhöhe bekannt. Bei diesem Pferderennen sollen 40.000 Menschen gewesen sein. 16 Kinderpaare mit Trachten, die die bayerischen Regionen symbolisierten, führten einen Zug an, der das Hochzeitspaar ehren sollte.

⇒ Stadtkarten bzw. Städteführer Empfehlung

Gut zu lesen
Unser Tipp!
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Glücklich in München (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). Mit großer Faltkarte + über 300 Insidertipps von Einheimischen.: Der Reisefhrer fr Genieer und Entdecker*
München zu Fuß: Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken (3. akt. Auflage): Die schnsten Sehenswrdigkeiten zu Fu entdecken*
Bruckmann Reiseführer: 500 Hidden Secrets München. Die besten Tipps und Adressen der Locals. Ein Reiseführer mit garantiert den besten Geheimtipps und Adressen.*
Reise Know-How CityTrip München: Reiseführer mit Stadtplan, 3 Spaziergängen und kostenloser Web-App*
Preis
18,90 EUR
15,00 EUR
16,99 EUR
12,95 EUR

Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Glücklich in München (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). Mit großer Faltkarte + über 300 Insidertipps von Einheimischen.: Der Reisefhrer fr Genieer und Entdecker*
Preis
18,90 EUR
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
München zu Fuß: Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken (3. akt. Auflage): Die schnsten Sehenswrdigkeiten zu Fu entdecken*
Preis
15,00 EUR
Unser Tipp!
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Bruckmann Reiseführer: 500 Hidden Secrets München. Die besten Tipps und Adressen der Locals. Ein Reiseführer mit garantiert den besten Geheimtipps und Adressen.*
Preis
16,99 EUR
Gut zu lesen
Detailreich
Inhaltsverzeichnis
Highlights
Titel
Reise Know-How CityTrip München: Reiseführer mit Stadtplan, 3 Spaziergängen und kostenloser Web-App*
Preis
12,95 EUR

Vom Pferderennen zum Volksfest

Nach der Hochzeit benannte man die Wiesen zu Ehren der schönen Braut als Theresienwiese um. Das erste Oktoberfest München war also ein Pferderennen und hatte mit dem heutigen Volksfest wenig zu tun. 1813 bereits fiel das Pferderennen aus, weil Bayern sich im napoleonischen Krieg befand.

Ab 1814 entwickelte sich das Pferderennen weiter. Schaukeln, Kegelbahnen und Kletterbäume bereicherten das Angebot. 1818 kam das erste Karussell auf die Theresienwiese und auch Losstände lockten die Bevölkerung an. Zu gewinnen gab es Silber, Schmuck und Porzellan.

Seit 1819 wird die Wiese von der Stadtverwaltung betrieben und entwickelte sich immer weiter. So wurde 1850 die Statue der Bavaria aufgestellt, die bis heute über der Festwiese ragt.

Im 20. Jahrhundert entwickelte sich das Fest mit Unterbrechung durch die beiden Weltkriege zunehmend zum größten Volksfest der Welt. Von 1949 an wurde das Fest 70 Mal in Folge gefeiert. Erst das Coronavirus führte beim Oktoberfest in München zu einem Ausfall der Wiesn.

Die Oide Wiesn

2010 feierte das Oktoberfest München seinen 200. Geburtstag. Schnell war die Idee geboren, dass man zu diesem Anlass auf der Wiesn ein nostalgisches Oktoberfest veranstalten wollte. So wurde die Oide Wiesn (Alte Wiese) geboren, die an die Anfänge des Volksfestes erinnern sollte.

Diese Oide Wiesen befindet sich auf dem südlichen Teil des Festgeländes / der Festwiesn. Eine Fahrt auf dem Kettenflieger Kalb oder mit der historischen Krinoline aus dem Jahr 1924 zählten 2010 zu den Höhepunkten auf der Oidn Wiesn. Aber auch historische Schiffschaukeln und nostalgische Kinderkarussells sowie ein Motodrom von 1928 sorgten bei den Wiesenbesuchern für Begeisterung.

Familienfreundlich und Nostalgisch

Viele Münchner kehrten mit dem Besuch auf die Oide-Wiesn zurück in ihre Kindheit, als das Oktober-Fest noch kleiner und nicht so hektisch war. Die nostalgischen Fahrgeschäfte und Angebote kamen so gut an, dass sich die Oide-Wiesn fest etabliert hat. Und nicht nur die Münchner haben sich sprichwörtlich in sie verliebt. Es sind aber nicht nur die Fahrgeschäfte, die die Besucher anziehen.

Auch in den Fest-Zelten scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Das Ambiente ist urig und gemütlich und der Andrang ist nicht ganz so groß wie in den berühmten großen Festzelten. Vor allem Familien schätzen die Oide-Wiese, u. a. weil Kinder bis 14 Jahren keinen Eintritt bezahlen müssen und sich die Gebühren für die Fahrgeschäfte absolut in Grenzen halten. Aber auch, da durch die kleine Eintrittsgebühr für Erwachsene viele der Zipfis (Betrunkene/Saufteufs) weg bleiben, die eh nur saufen und randalieren wollen.

Tipp: Mit der Firma oder größerem Freundeskreis einen Tisch (lange vorher!) reservieren. Wir sind von der Firma 2019 dort gewesen - und "alle" waren voller Lob (selbst unsere eingefleischten Hardcore-Festzelt-Besucher). Es gab viel Alkohol - aber keine Menschen die betrunken auf Tischen tanzen, keine Pöbelei, keine Rauferei. Alles lief so ab, das man sagen konnte - es war ein super lustiger und entspannter Abend - sehr gerne wieder!

Oktoberfest Trachtenhemd*
  • TOLLE PASSFORM! Die langarm Männerhemden fallen größengerecht aus. Sie können sich an Ihrer Standardgröße orientieren. Verfügbare Größen: S (46) - M (48) - L (50) - XL (52) - XXL (54/56) - 3XL (58/60)
  • TOLLES TRAGEGEFÜHL! Angenehm auf der Haut zu tragen durch Verwendung feiner Baumwolle. Besonderes Merkmal: Die Hemden sind durch Ihre Qualität nahezu bügelfrei
  • ZWEI IN 1! Die Ärmel des Hemdes können hochgekrempelt und mit einem Knopf fixiert werden. Das karierte Trachtenhemd kann somit auch als Kurzarmhemd getragen werden. Durch seinen lockeren Stoff schwitzt man an warmen Tagen dabei auch nicht mehr als mit einem herkömmlichen kurzen Hemd
  • HOHE QUALITÄT! Die atmungsaktiven Trachtenhemden sind nicht nur eine tolle Ergänzung zum Oktoberfest, sondern eignen sich ebenso als Freizeithemd und können somit im Alltag z.B. zur Jeans kombiniert werden
  • GROSSE FARBAUSWAHL! Karierte slim fit Hemden für Herren in den Farben: rot-kariert, dunkel-blau-kariert, hell-blau-kariert, dunkel-grün-kariert, lila-kariert, türkis-kariert, orange-kariert, pink-kariert, rosa-kariert, beere-kariert, schwarz-weiß-kariert, mint-grün-kariert sowie in mehrfarbiger Karo Kombination
Oktoberfest Lederhose*
  • Die perfekte Herren Trachtenhose für Oktoberfest
  • Durch den aufwendigen Bearbeitungsprozess und echte Handarbeit wird die Wildbock Lederhose gewollt auf urig und alt getrimmed.
  • Handarbeit gefertigt
  • Lederhose inklusive Leder Trachtengürtel
  • Traditionelle 3D Stickereien

 

Festzelte - Familienzelt oder Partystimmung

Weltweit bekannt ist natürlich das Hofbräuzelt, das größte Festzelt auf der Theresienwiese. Bis zu 10.000 Festbesucher können hier ausgelassen Party feiern und das Tanzbein schwingen. Im Hofbräuzelt, das dem Wirt des berühmten Hofbräuhauses ["in München steht ein Hofbräuhaus ..."] in der Innenstadt gehört, trifft man internationale Wiesenbesucher.

Alleine in diesem Hofbräuhaus Zelt werden am Ende vom Oktoberfest in München ca.

  • 71.000 halbe Hendl
  • 4.300 ganze Schweinshaxn
  • 6.300 Paar Schweinswürstl und
  • 780.000 Liter/Maß Bier

verspeist und getrunken sein.

Und weil die Leute so gerne auf Tischen tanzen und stehen, gibt es im Hofbräuzelt einen Stehbereich vor der Musikkapelle für 1.000 Personen. Insgesamt rund 10.000 Menschen haben gleichzeitig Platz in dem großen Zelt, das urbayrisch eingerichtet ist. Neben den Stehplätzen gibt es noch die 4.500 innen liegenden Sitzplätze, 1.500 haben Platz auf dem Balkon und nochmal 3.000 Sitzplätze im Biergarten.

Zudem hängen in wunderschönen Kränzen 12 Zentner Hopfenreben an den Decken und Wänden, schon allein das Ambiete ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Die Stimmung broddelt und kocht hier übrigens jeden Tag, von morgends bis abends, während der Wiesn.

Aber gute Stimmung gibt es natürlich auch in der Augustiner Festhalle, auch das Augustinerzelt genannt, wo das Bier noch aus traditionellen Holzfässern fließt. Erkennbar ist es an dem 30-Meter hohen Augustiner-Turm, in dem die Bierfässer gelagert sind. Die Festwirte Vollmer betreiben ihre Festhalle als familienfreundliches Domizil mit gutem Essen.

Promis - beim Paulaner & Käfer

Oktoberfest München Oide Wiesn
Oktoberfest München bzw. Oide Wiesn

Im Paulaner Festzelt, auf dem Oktoberfest München, fließt das Bier in Rekordzeit. 15 Maß pro Minute kann die moderne Anlage zapfen. Seit 1895 steht das Paulanerzelt auf der Wiesn. Schon von Weitem ist es durch den riesigen Maßkrug auf dem Dach zu sehen.

Und wer die berühmten Spieler des FC Bayern München einmal abseits des Fußballplatzes treffen möchte, könnte im Paulaner Zelt Glück haben. Sie zählen zu den Stammgästen.

Die meiste Prominenz trifft man allerdings im Käfer-Zelt von Feinkostkönig Michael Käfer. Auch hier sind übrigens die Bayern-Spieler zu Gast. Aber sie sind nicht alleine: Im Käferzelt, offiziell Käfer-Schenke, mischen sich Prominente aus der ganzen Welt unter das Getümmel, um eine Maß zu trinken und Oktoberfest-Luft zu atmen. Es empfiehlt sich definitiv, einen Platz lange vorher zu reservieren.

Das Hacker-Festzelt wird aufgrund seiner tollen Ausstattung auch als Münchner-Himmel bezeichnet. Das Publikum ist im Hacker-Festzelt recht gemischt, gilt aber auch als Treffpunkt der Münchner Prominenz.

Wer frischen Fisch liebt, sollte in der Fischer-Vroni vorbei schauen. Dort wird der traditionelle Steckerflfisch auf offenem Grill vor den Augen der Wiesenbesucher zubereitet. Am zweiten Wiesenmontag ist die Fischer-Vroni Treffpunkt der Münchner Schwulen- und Lesbenszene, ansonsten geht es hier aber sehr familiär zu.

Neben den großen Festzelten bieten überigends auch die kleineren Festzelte das Maß Bier, Hendl und andere bayerische Spezialitäten an. Der Vorteil auf dem Oktoberfest in München dort ist: Es ist meist überschaubarer, traditioneller und gemütlicher.

Schankfamilien, Schausteller und Wissenswertes

Das Oktoberfest München ist auch immer ein Fest der Superlative. Rund 200 verschiedene Schausteller bauen ihre Fahrgeschäfte, Süßigkeitenstände und Achterbahnen jedes Jahr auf der Theresienwiese auf. 90 Prozent der Schausteller gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert.

Oktoberfest Alte Schaustellergeschäfte

Es gibt sogar Familien, die ihre alten Fahrgeschäfte nur noch auf dem Oktoberfest präsentieren. Zu den bekanntesten Familien gehört zum Beispiel die Familie Mathes aus Nürnberg, die seit rund 150 Jahren einen Flohzirkus betreibt. Das älteste Fahrgeschäft ist das Kettenflieger Kalb aus dem Jahr 1919. Das Schichtl geht auf Johann Schichtl zurück, der 1871 ein "Zauber-Spezialitäten-Theater" betrieb. Heute zeigt das Wiesen-Theater Zauberei, Kuriositäten und Puppenspiele.

Der Schaustellerfamilie Bausch gehört die Bahn Taboggan, eine Turmrutschbahn, aus dem Jahr 1906. Sie wird bis heute auf dem Oktoberfest aufgebaut. Aber natürlich sind auf der Münchner Wiesn auch viele neue Achterbahnen und Geisterbahnen aufgebaut, die dem Trend folgen. Für die Wiesenbesucher ist es auf jeden Fall die Mischung zwischen alt und neu, die für Faszination sorgt.

O'zapft ist - Die Eröffnung

Immer wenn die Wiesn öffnet, ziehen die Wiesnwirte und Brauereien feierlich als kleine Eröffnungsfeier über die Innenstadt auf die Theresienwiese ein. Diese Tradition geht auf das Jahr 1887 zurück, als der berühmte Wirt Hand Steyrer von seiner Wirtschaft in der Tegernerseer Landstraße erstmals mit Blaskapelle, Bier und Personal auf die Theresienwiese einzog.

Seit 1935 ist der Brauch fest verankert, als zum ersten Mal alle Brauereien einzogen. Angeführt wird der Festzug vom Münchner Kindl in gelb-schwarzer Mönchskutte. Seit 1950 folgt dem Münchner Kindl der amtierende Oberbürgermeister in der Kutsche der Familie Schottenhammel. Danach folgen historische Pferdegespanne und Festwagen, die allesamt prachtvoll geschmückt sind.

Zugelassen sind übrigens nur Münchner Brauereien. Gegen 12 Uhr sticht der Münchener Oberbürgermeister im Schottenhammel-Festzelt das erste Bierfass an. Mit dem traditionellen Ruf "O'zapft ist! Auf eine friedliche Wiesn!" beginnt dann das größte Volksfest der Welt. Die erste Maß bekommt übrigens der bayerische Ministerpräsident.

Anfahrt bzw. Anreise Oktoberfest

Das Oktoberfest wird im Schnitt von 6 Millionen Menschen besucht. Deshalb ist die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln weithin empfohlen. An den Wochenenden fahren von Ulm und Donauwörth über Augsburg Sonderzüge. Auch von Kempten aus fahren zusätzliche Züge.

Kleiner Tipp - wer rechtzeitig den Flixbus o. -zug* bucht, zahlt weniger!

München Berge Stadtinformation
München Berge Stadtinformation

Ist man erst einmal in München angekommen, fahren die U-Bahnen U4 und U5 direkt zur Theresienwiese. Eigens für die Zeit des Oktoberfestes fahren sogar die Rolltreppen schneller. Ganz in der Nähe halten die U-Bahn-Linien 3 und 6, am Goetheplatz und die S-Bahnen fahren direkt zur Hackerbrücke.

Von dort muss man nur wenige Meter zu Fuß laufen, um auf dem größten Volksfest der Welt zu sein. Vom Münchner Hauptbahnhof aus läuft man zur Theresienwiese knapp 20 Minuten.

Für Autofahrer gibt es zahlreiche Park and Ride Parkplätze direkt an den Autobahnabfahrten. Mein Tipp: Nutzen Sie diese stressfreie Möglichkeit! Eine direkte Anfahrt zum Oktoberfest ist nicht nur schwierig. Es ist fast aussichtslos dort, bezgl. eines Parkplatzes, in der Nähe des Festes zu halten.

Die beste Zeit für das Oktoberfest

Die Wiesn ist eigentlich dann am schönsten, wenn kein Gedränge herrscht und wenige Alkoholfahnen den Weg kreuzen. Erfahrungsgemäß ist es vormittags und am frühen Mittag etwas ruhiger. In Richtung Abend strömen dann die Menschen von allen Seiten auf das Oktoberfest.

Wer es ganz genau wissen will, kann das Oktoberfest-Barometer im Internet aufsuchen. Es zeigt an, wann die Zeit eines Besuches besonders günstig ist. Ein Wiesenbummel ist vor allem von Montags bis Donnerstags gemütlich.

Wer natürlich richtig feiern will, ist abends und an den Wochenenden sehr gut aufgehoben. Muss dabei aber hier und da auch längere Wartezeiten in Kauf nehmen.

⇒ Übernachten in München

Wer in München anlässlich der Wiesn übernachten will, sollte auf jeden Fall rechtzeitg buchen! Die Stadt platzt bekanntermaßen schon ab Mitte September aus allen Nähten.

Die gute Nachricht lautet aber, dass es für jeden Geldbeutel ein passendes Angebot gibt: von der Jugendherberge über Boutique Hotels bis hin zu Bed and Breakfast.

In unmittelbarer Nähe der Theresienwiese liegen viele Hotels und Pensionen zum übernachten.

Höhepunkte auf dem Oktoberfest

  • Am ersten Wiesn-Sonntag findet ein traditioneller Trachtenumzug statt. Die rund 9.000 Mitwirkenden folgen jedes Jahr dem Lockruf aus München und ziehen in 60 Zugnummern durch die Stadt zur Theresienwiese
  • In dem Marstall-Festzelt findet um 10 Uhr am Donnerstag der ersten Wiesnwoche der ökonomische Gottesdienst statt.
  • Seit 1880 gibt es ein Riesenrad auf dem Münchner Oktoberfest. Seit 1979 ist es das Willenborg Riesenrad mit einer Höhe von 48 Metern
  • Das berühmte Teufelsrad, welches sich seit 1910 permanent dreht
  • Im Schichtl sind Zauberei und Kuriositäten zu erleben
  • Sky Fall, der weltweit größte reisende Frei-Fall-Turm
  • Olympia Looping, die größte mobile Achterbahn der Welt mit fünf Loopings
  • Zum Ende der Wiesn findet immer Bavaria Böllerschießen statt

München - Abseits der Theresienwiese

Der Viktualienmarkt

Abseits von Theresienwiese und Oktoberfest hat die bayerische Hauptstadt vieles zu bieten. Davon sind auch die rund 14 Millionen Besucher im Jahr überzeugt. Wer gerne Einkaufen geht, etwas Essen gehen will oder München hautnah erleben will, kommt am Viktualienmarkt nicht vorbei. Seit 1807 findet der Markt täglich Mitten in der Altstadt statt. Auch die Frauenkirche, das Rathaus und der Marienplatz sind eine Reise wert. Hier gehts zu unserer detalierteren Information: Der Münchner Viktualienmarkt

Der Marienplatz

Kein Weg führt in München am bekannten Marienplatz vorbei. Er markiert den Beginn der Fußgängerzone und ist der zentrale Platz schlechthin. Hier findet der berühmte Münchner Christkindlmarkt statt, hier feiert der FC Bayern München seine Meisterschaften und internationalen Titel.

Mit dem historischen Rathaus und der Frauenkirche sind Münchens Wahrzeichen ein idealer Ausgangspunkt, um neben dem Rummel des Oktoberfestes die Altstadt in Ruhe zu erkunden. Die Feldherrnhalle am Odeonsplatz, die Maximilianstraße und die Residenz sollten bei Ihrer Erkundungstour ebenfalls nicht fehlen. Hier geht es zu unserer ausführlichen Seite: Der Münchener Marienplatz

Weitere Highlights in München

München wäre ja nicht unser Minga, wenn es nur das Oktoberfest hätte. Abseits dieser Partywiesn gibt es für Jung und Alt, für gutes Wetter und schlechtes Wetter, immer mindestens eine zweite Seite Münchens.

Und wenn Sie dann noch einmal eine "richtig saugute" Weißwurst (und das traditionell) genießen wollen, haben wir auf unseren Seiten auch den richtigen Tipp für Sie: Das beste Weisswurstfrühstück im München.

Und wenn es einmal der direkte Draht nach Hause sein muß oder weitere Informationen aus dem Internet: Wir haben auf unserer Seite die besten kostenlosen WiFi / Wlan Standorte in München aufgelistet.

Städteführer München City

* Meine Empfehlung
9.4

Preis / Leistung

9.5/10

Übersichtlichkeit

10.0/10

Vielfalt

8.5/10

App

10.0/10

Tipps

9.0/10

Handling

9.5/10

Aktualität

9.0/10

PRO

  • Sehr gut geschrieben
  • Übersichtliche Karte
  • Abdeckung auf die City
  • Zusätzliche APP
  • Aktuelle / Überarbeitete Infos
  • Kleine Bayrische Vokabelhilfe
  • Tipps für Unterkünfte
  • Tipps Gastro
  • Infos zur Anreise
  • Shoppingtipps

KONTRA

  • Wenig Infos, wenn schlecht Wetter
  • Nur teilweise Tipps für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen