Florenz in der Toskana - faszinierende Hauptstadt in Italien - firenze in toscana italia

Florenz in der Toskana – faszinierende Hauptstadt in Italien – firenze in toscana italia

Florenz in der Toskana: Die Hauptstadt der Toscana, Firenze, liegt im Groben in Richtung Norden Italien und zählt etwas weniger als 400.000 Einwohner. Trotz der für eine Metropole eher geringen Bevölkerungszahl ist Florenz eine weltweit sehr bekannte Großstadt, was unter anderem auf die Geschichte der Stadt zurückzuführen ist. So war Florenz im Mittelalter eine sehr bedeutende Handelsmetropole und zugleich eine der reichsten Städte der Welt.

Dieser Reichtum führte auch dazu, dass viel Geld in den Bau von repräsentativen Bauwerken vor allem im Stil der Renaissance investiert wurde. Der besondere Flair der Stadt zog zudem sehr bekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Leonardo da Vinci, Galileo Galilei oder Michelangelo nach Florenz, die mit ihrem Wirken die Stadt zusätzlich prägten.

Aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der italienischen Metropole zieht Florenz viele Touristen an, weshalb der Tourismus eine bedeutende Einnahmequelle der Stadt darstellt. Einen Auszug dessen, was Städtetouristen in Florenz erleben und was sie im Rahmen von Sightseeing Touren besichtigen können, zeigen die folgenden Abschnitte auf. Weiter haben wir für Sie weitere Italien Artikel bspw. über die Region Friaul und die Stadt Triest verfasst.

Sightseeing in Florenz

Wer sich im Rahmen einer Städtereise gerne interessante und sehenswerte Bauwerke betrachtet, sollte in Florenz hierfür genügend Zeit einplanen, denn die Stadt verfügt über sehr viele bauliche Sehenswürdigkeiten. Viele davon befinden sich in der historischen Innenstadt, die aufgrund der zahlreichen religiösen Gebäude, Monumente und auch Gärten nicht nur im Ganzen als Sehenswürdigkeit gilt, sondern zudem zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Zu den besonders sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen auch einige Palastbauten wie der Palazzo Medici Riccardi. Dieser Palast im Stil der Frührenaissance wurde vom Architekten Michelozzo während der Medici Dynastie entworfen. Andere sehenswerte Palastbauten in Firenze sind noch der Palazzo Vecchio, der Palazzo Rucellai und der Palazzo Strozzi.

Wer sich gerne prachtvolle Sakralbauten betrachtet, sollte in Florenz einmal die bekannte Kathedrale Santa Maria del Fiore sowie das in achteckiger Bauweise errichtete Baptisterium San Giovanni aufsuchen. Außerdem ist ein Besuch der Basilika di San Lorenzo anzuraten, die schon durch ihr imposantes Erscheinungsbild zu beeindrucken vermag. Andere besuchenswerte Kirchbauten sind unter anderem noch die San Marco Kirche und die Basilika San Miniato al Monte.

Wer in Firenze bauliche Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte zudem auch den auf der Piazza della Signoria befindlichen Neptunbrunnen näher betrachten. Dieser schöne Brunnen stammt aus dem 16. Jahrhundert. Errichtet wurde der sehenswerte Brunnenbau anlässlich der Hochzeit von Francesco I. De'Medici mit der Großherzogin Johanna von Österreich. Außerdem ist ein Abstecher zum Glockenturm Campanile di Giotto empfehlenswert. Dieser fast 90 Meter hohe sehenswerter Turm wurde von keinem Geringeren als dem italienischen Künstler Giotto di Bondone entworfen.

Interessante Florenzer Museen

Natürlich gibt es in der italienischen Metropole Florenz auch einige interessante Museen, sodass auch die Museumsgänger unter den Städtetouristen auf ihre Kosten kommen. Kunstfreunde können beispielsweise einmal das Museum „Museo nazionale del Bargello“ aufsuchen, wo unter anderem die Werke von bekannten Meistern wie Donatello oder Michelangelo ausgestellt werden. Zudem lohnt noch der Besuch einiger Galerien wie die „Galleria Arte Moderna“ oder die „Galleria degli Uffizi“.

Selbstredend gibt es in Florenz nicht nur interessante Kunstmuseen, sondern auch solche, die sich anderen Themenbereichen widmen. So lohnen zum Beispiel auch Besuche des Archäologiemuseums oder des Museo Dante, wo ausführlich über das Leben des bekannten Dichters Dante informiert wird.

Florenz am Abend

Dass es in italienischen Metropolen wie Florenz schon aufgrund der Mentalität der Bewohner auch am Abend kaum langweilig werden kann, versteht sich von selbst. Schließlich lieben es die Italiener, sich zu amüsieren und ausgelassen zu feiern. Deshalb brauchen Touristen, die auf der Suche nach abendlicher Unterhaltung sind, sich auch lediglich in den zentralen Teil der Stadt zu begeben. Dort gibt es so viele Gastronomiebetriebe verschiedenster Art, dass jeder Tourist schnell etwas individuell Passendes findet. Auch sei einmal wieder angebracht zu sagen, dass der Likör Limoncello hier auch sehr gerne angeboten und getrunken wird.

Doch auch Menschen, die eher kulturell ansprechende abendliche Unterhaltung schätzen, haben in Florenz genügend Möglichkeiten. So lohnt es sich bereits im Vorfeld einer Reise über das aktuelle Programm der verschieden Florenzer Bühnen zu informieren. So bietet beispielsweise das Kulturzentrum Fabbrica oftmals interessante Musikveranstaltungen und auch in der Accademia Musicale di Firenze wird oft ansprechende klassische Musik geboten.

 

Firenze in Toscana Anreise

Und da man ja auch irgendwie dort hinkommen muss, möchten wir in diesen kleinen Abschnitt noch kurz über die Anreise informieren. Florenz liegt, wenn man die Karte zur Hand nimmt, auf "sechs Uhr" unterhalb von München. Im Grunde von da also einfach gerade runter.

  • Die Fahrt mit einem Kraftfahrzeug würde von München aus ohne Stau ca. 7 Stunden betragen. Vorteil dieser Variante ist, man kann auch noch einen Zwischenstopp in Österreich einlegen.
  • Oder es liegt vielleicht näher, mit dem Flugzeug hinunter zu fliegen, was ca. 1 1/4 Stunden benötigt und so um die 150,00 Euro kostet.
  • Aber es gibt auch den Nachtzug - von München über Österreich nach Italien - den man nehmen kann (dieser benötigt ca. 10 Stunden und kostet "ab" 30 Euro)
  • Das Ganze ist auch per Fernbus / Flixbus (dieser benötigt Nachts ca. 8,5 Stunden - und das bei nur 25 Euro!) machbar.

Die beiden letzten Varianten sind natürlich super - denn man kann während der Fahrt schlafen, lesen und /oder seinen Blog weiterschreiben. Sekundenschlaf Ade 😉

Flixbus udn Flixzug z.B. von München nach Florenz / Toscana-Italien

Unser Fazit zu Firenze in der Toscana

Firenze ist aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sowie wegen des ganz besonderen Flairs sicherlich eine Metropole, die einen kompletten Städteurlaub rechtfertigen würde. Auch Touristen, die ein oder zwei Wochen dort verbringen möchten, werden sicherlich keine Langeweile bekommen. Da auch die Umgebung der Stadt sehr schön ist und zudem jährlich viele Menschen in der italienischen Toscana Urlaub machen, stellt Florenz allerdings auch ein beliebtes Ausflugsziel vieler Toskana-Urlauber dar. Diesen Urlaubern ist zu empfehlen, für einen Besuch der Metropole genügend Zeit einzuplanen, um die schöne Stadt zumindest zum Teil kennenlernen zu können.


Florenz in der Toskana - die faszinierende Hauptstadt: Lizenfreie Foto(s)- / Bildnachweis für Firenze in Toscana Foto(s) Pixabay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen