München, Unterkünfte, Restaurants, Empfehlungen, Essen, weitere Infos - 1AllBlog.de

Jetzt ihr / das Geschenk selber basteln!

Das Geschenk basteln? Deko Ideen zum kleinen Preis

"Kannst Du mal eben schnell das Geschenk basteln"? Einfach mal Geschenke oder Deko Ideen aus der Schublade zaubern? Denn wer kennt nicht das Problem: irgendwo eingeladen zu sein und auf die Schnelle einfach nicht das richtige Geschenk bzw. Mitbringsel im Hause zu haben, um nicht mit leeren Händen beim Gastgeber zu erscheinen. Der Supergau (Größter anzunehmender Unfall) ist vorprogrammiert!

Das Geschenk - Die Erfahrung

Oftmals kommen -als "das Geschenk"- Dinge in die engere Wahl, die irgendwie jeder irgendwo zuhause hat, die aber auch aus genau dem Grund im Schrank liegen. Niemand möchte so etwas wirklich besitzen.

Duftöle mitsamt den Verdunstungsöfchen (aus Glas, Chrom oder Keramik), Kerzen mit und ohne Duft, die obligatorische Weinflasche, von der man weiß, dass der Beschenkte sie lediglich ins Regal legen, gleich öffnen oder weiterverschenken wird.  Einen Mehrwert sieht er mit Sicherheit darin nicht.

Das Geschenk basteln - Idee und Infos
Das Geschenk basteln - Idee und Infos

Geschenk basteln? Welche Geschenk Kategorien gibt es noch?

Es geht hier nicht um Bastelanleitungen oder Herstellungstipps für das ultimative Geschenk, sondern es sollen lediglich Anregungen gegeben werden, was man so machen kann. Anleitungen, "wie" man es machen kann, findet man im Internet zuhauf. Sowohl als Text mit Beispielbildern, als auch mit Erklärvideos.

  • Lichter, Leuchten und Düfte
  • Basteleien mit Wolle und Stoffen
  • Essen und Trinken
  • Holzspielzeug für Erwachsene
  • Pappe und Papier

Lichter, Leuchten und Düfte

Auch, wenn in der Einleitung von Duftöl-Verdunstern die Rede war, die Niemand haben möchte, kann eine interessante Kerze durchaus für leuchtende Augen sorgen.

Die naheliegendste, wenngleich auch am aufwendigsten herzustellende Art, ist natürlich die selbstgegossene Kerze. Hierzu ist es von Vorteil, Kerzenreste zu sammeln, und in einer konzentrierten Aktion gleich mehrere Kerzen zu kreieren. Es sind im Handel Schmelztiegel erhältlich, aber ein ausrangierter Kochtopf erfüllt denselben Zweck.

Auch bei den Gießformen kann man auf die käuflich erhältlichen zurückgreifen, man kann aber auch haushaltstypische Gefäße nutzen, um Kerzen zu gießen. Einzig die Dochte sollten aus dem Fachhandel kommen, da diese eine gewisse Qualität besitzen, und entsprechend vernünftig brennen. Da die Gießformen aber sehr lange halten, sollte man sich überlegen, ob man das Geld einmalig ausgibt, und dann die verschiedensten Kerzenformen herstellen kann.

Geht das Geschenk basteln auch eine Nummer kleiner?

Teelichter eignen sich hervorragend für interessante kleine Mitbringsel. Die Überraschung ist groß, wenn das Teelicht fast abgebrannt ist, und durch das flüssige Wachs hindurch eine Botschaft lesbar wird, die vorher nicht sichtbar war.

Dazu entfernt man die Kerze aus der Aluminiumhülle, legt einen zurechtgeschnittenen und beschriebenen Zettel in die Kapsel, und steckt die Kerze wieder auf. Aufgrund der Tatsache, dass es Teelichter in verschiedenen  Farben und mit verschiedenen Duftnoten gibt, kann man gut variieren.

Wer es etwas spezieller wünscht, und sich nicht vor einer etwas aufwändigeren Herstellung fürchtet, stellt einfach Seife her. Dies ist insofern spannend, da jede Seife ein Unikat darstellt, und durch die verschiedenen Möglichkeiten der Beimischungen, von Blüten bis zu Kräutern, jede Art von Seife kreiert werden kann.

Solch eine Seife wird mit Sicherheit nicht weiterverschenkt. Eventuell landet sie sogar im Schrank, um dort für frischen Duft zu sorgen.

Unser Tipp: eine wunderbare Atmosphäre erhält man, wenn man ein Einweckglas in eine Butterbrotpapiertüte stellt, und dieses mit einer schicken Kordel dekoriert. Hat man kein Einweckglas zur Hand, geht auch ein Marmeladenglas. Fehlt hingegen das Butterbrotpapier, bekleben Sie das Glas mit alten Zeitungen oder Seiten aus bspw. ungeliebten Büchern oder Zeitschriften.

Geschenk basteln mit Wolle und Stoff

Sind Sie handwerklich begabt, oder können mit Stricknadel oder Strickliesel umgehen, stehen Ihnen alle Möglichkeiten für eine super Geschenkidee offen, auch jenseits von Socken oder Topflappen.

Hier soll es ja um Kleinigkeiten gehen, und man kann sich den Gesichtsausdruck vorstellen, wenn man bei Geschäftspartnern eingeladen ist, und der Hausherrin selbst gestrickte Strümpfe überreicht.

Schenken Sie Glück, in Form von Schweineköpfen. Was eigenartig klingt, sieht in der Praxis allerdings sehr niedlich aus, und ist als Glückbringer durchaus das Geschenk - und willkommen!

Diese Schweinchen stellt man einfach mit einer Strickliesel her, beziehungsweise, man stellt die Grundzutat her, nämlich eine kleine Kordel, welche gerollt und vernäht wird, um dann mit kleinen Knöpfen oder Steinchen/Perlen verziert zu werden. Für die Ohren dann noch ein wenig Filz, und für den Glücksspruch ein bisschen stabilere Pappe. Fertig ist ein Glücksschwein, das man auch gut auf die Kuchentafel legen  kann, wenn man selbst Besuch bekommt.

Mit etwas mehr Aufwand, kann man kleine Kränze binden. Dazu wird lediglich ein Gardinenring benötigt, welcher säuberlich mit grüner Wolle umwickelt (besser umflochten) wird, um schließlich 4 Kuchenkerzen aufzukleben, welche dem Kranz das Advents-Feeling verleihen.

Wer gern mit Wolle arbeitet und ein Geschenk basteln möchte, kann sich auch an kleinen Schafen versuchen, die aus umwickelter Pappe bestehen. Neben weißen Schafen sorgen auch Schafe aus schwarzer Wolle immer wieder für Begeisterung.

Unser Tipp: Auch, wenn Sie eigentlich alte Wolle nehmen könnten, Achten Sie darauf, dass die Wolle noch nicht muffig riecht, oder bereits angegraut ist. Dieses ist unangenehm für den Beschenkten!

Essen und Trinken - ist es das Geschenk?

Haben Sie einen Garten? Falls nicht, holen Sie Ihr Obst eben vom Discounter oder vom Markt. Eine Marmelade ist leicht gekocht, seit es in jedem Supermarkt die erforderlichen „Gelierzucker“ käuflich zu erwerben gibt.

Abgefüllt in kleinen Gläsern (nicht übertreiben, denn es soll ein Geschenk und kein Care-Paket werden), kann man viel Freude schenken. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Kein Gewürz ist zu ungewöhnlich, als dass man es nicht in einer Marmelade verarbeiten könnte. Außerdem, sie verschenken es ja, und der Beschenkte wird sich nicht beschweren.

Haben Sie das Glück, auf dem Land zu wohnen, finden Sie am Wegrand so manche Sträucher, die interessante Früchte tragen, aus denen man Likör „brauen“ kann.

Besonders ergiebig ist der Holunder. Als Erstes kann man aus den Blüten einen leckeren Likör selber herstellen und zaubern, später dann aus den Früchten, ein, leicht nach Medizin schmeckendes, Getränk.

In die gleiche Richtung geht die Schlehe. Etwas herb im Geschmack, aber als Likör gern gesehen. Kenner wissen auch zu schätzen, dass sich der Schenker einer großen Gefahr ausgesetzt hat, denn beim Pflücken der Früchte, floss schon so mancher Tropfen Blut. (Stichwort: Dornen)

Aus der Holunderblüte kann man im Übrigen auch sehr schmackhaften Sirup gewinnen oder Gelee kochen. Ebenso ein  gutes Mitbringsel.

Unser Tipp: Informieren Sie sich im Vorfeld, wie der Beschenkte zu Alkohol steht, und nehmen Sie im Zweifelsfall lieber als Geschenk Marmelade mit. So kann man beiden Seiten Peinlichkeiten ersparen.

Holzspielzeug für Erwachsene

Ist Ihnen der Umgang mit Stichsäge, Laubsäge oder Bohrer kein Buch mit sieben Siegeln, können Sie sich überlegen, größere Geschenke zu machen. Als Dekoration für den Garten sind Holzfiguren genauso gefragt, wie als Innendekoration.

Haben Sie die Möglichkeiten, lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Sie können aus Restholz beispielsweise Figuren schneiden, welche auf Stäben ins Beet gesteckt werden, oder Anhänger (mit vielen Löchern, gefüllt mit Glaskugeln) die in Bäume gehängt werden, und die in der Sonne glitzern.

Dass man auch zu Weihnachten einen einfacheren aber selbsgemachten Schwibbogen bauen und verschenken kann, versteht sich von selbst.

Unser Tipp: Beachten Sie, dass Sie nur Dinge verschenken, die handwerklich wirklich in einwandfreiem Zustand sind. Jeder kennt die Situation, bei der an der Kühlschranktür Kinderzeichnungen hängen, die zwar alles andere als kunstvoll sind, die man sich aber nicht wegzuwerfen traut, weil man niemanden verletzen will. Die wenigsten Menschen werden ein Holzgeschenk in den Kamin geben, wenn er nicht gefällt, sondern sich gezwungen sehen, es irgendwo in der Wohnung zu platzieren. Je größer der Gegenstand, desto schwieriger ist es für den Beschenkten, die Gabe zu ignorieren. Eine getöpferte Vase kann „versehentlich leider“ auf dem Boden zerschellt sein. Eine Holzskulptur fällt nur selten aus Versehen ins Feuer.

Pappe und Papier

Jeder hat Pappe oder eine Streichholzschachtel im Haus. Mit ein wenig Fantasie fertigen Sie aus einer Streichholzschachtel eine kleine Glücksbox. Legen Sie einen Glücks-Cent hinein, dekorieren Sie die Schachtel, geben Sie noch kleine Kleeblätter oder Herzen mit ins Innere, und überreichen diese direkt, oder legen sie auf den Kuchenteller.

Ein Geschenk basteln aus Pappe ist sehr einfach möglich: ein Kleeblatt zu schneiden, dieses mit einem Stück Schokolade zu garnieren, und schon haben Sie eine winzige Kleinigkeit, bei der sich der Beschenkte nicht genötigt sieht, diese lange aufzuheben, sondern einfach gleich verzehrt.

Unser Tipp: Arbeiten Sie, wenn möglich mit Schablonen. Nichts sieht peinlicher aus, als ein selbstgebasteltes Geschenk, das aussieht, als wäre es professionell selbstgebastelt!

Also - auf gehts - Das Geschenk basteln ist keine Kunst und auch nicht nur für Superkreative!

Essen&Trinken München

* Empfehlung
9.7

Preis / Leistung

9.5/10

Übersichtlichkeit

10.0/10

Vielfalt

9.0/10

Aktualität

10.0/10

Tipps

10.0/10

Handling

9.5/10

PRO

  • Gutscheine sparen
  • Übersichtlich
  • Gut geschrieben
  • Tipps Gastronomie
  • Bis 31.03.2021 gültig

KONTRA

  • Wenig / Teilweise für Kinds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen